Soziales und Sisyphos – Herausforderungen im Leben

Das Soziale ist unser Schicksal und die soziale Frage ist Schwerpunkt in meiner Fotografie. Doch wer erhält für soziale Fotografie schon soziale Anerkennung und wenn von wem?

Erfolgreich ist der, der weiß, was die Verteiler von Anerkennung anerkennen wollen. Wer soziale Fragen stellt, stellt natürlich auch die Machtverhältnisse in Frage.

Weil ich das erkannte, wurde ich erkannt und nicht anerkannt.

Und mit dieser gegenseitigen Kenntnis lernte ich mich kennen.

Nun bin ich ein Kenner.

Und so erkannte ich, daß Sisyphos im Flaneur zu finden ist, der sieht was geschieht und es heute festhalten kann mit der Kamera ohne etwas ändern zu können. Denn so wie der Stein wieder runterrollt, beginnt nach dem fotografierten Moment wieder ein neuer Moment.

Und deshalb ist 2020 anders aber nicht neu, weil es bleibt wie es ist, aber meine Sehweise sich verändert hat.

Neues Sehen, neue Wege gehen – nur wer sich ändert bleibt sich treu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.