Tag Archive for Piktogramme

Linien sprechen – eine Fotoserie ohne Worte

Gerhard Paul schildert neben den Bilderfluten auch den parallelen Aufstieg der Piktogramme und der Schilder. Je komplexer die Welt desto aussagekräftiger und unverseller mußten Symbole und Piktogramme werden.

Verkehrsschilder mussten genau so universell sein wie die Piktogramme auf den Handys. Das setzte sich fort bis in die Fotografie wie er sehr differenziert darstellt. Verkaufsfähige Fotos sind daher heute oft so abstrakt, daß sie als stockphotos universell einsetzbar sind aber jeder konkreten Aussage entbehren.

Dazu gibt es eine Bilderserie, die noch nicht beendet ist.

Hans Treffer hat diese erstellt. Er geht noch eine Stufe weiter vor die Piktogramme und bleibt bei Linien pur. Er dokumentiert mit Fotos wie heute Linien ohne Worte sprechen.

Lassen Sie diese Serie einfach mal wirken, um die neue Wirkung zu verstehen.

Es ist ein Moment der Kommunikation ohne Worte.

Zugleich zeigt er mit diesen Foto auch, wie wichtig Linien für die Blickführung und die Geometrie eines Fotos sind. Es geht in dieser Fotoserie daher auch um mehr, es geht letztlich um die Frage der Gestaltung der visuellen Welt mit Hilfe von Linien, wie diese etwas ausdrücken, wie sie gestalten und unser Bild der Wirlichkeit auch formen – so wie es in dem jeweiligen Ausschnitt bzw. Rahmen dann auch zu sehen ist.

Und um dem Ganzen noch etwas hinzuzufügen. Da es sich bei den Fotos nicht um Linien handelt, die so aus der Umwelt herausgeschnitten wurden, daß man sie nicht mehr örtlich einordnen kann, handelt es sich auch noch um dokumentierende Fotografie, sogar street(s)fotografie bzw. Straßenfotografie im Wortsinn.

Die Dimensionen dieser Fotos sind erheblich.