Schlagwort: google

Manipulierte Fotos

Heute sollen Journalisten die Methode der Verifikation von Fotos beherrschen. Darüber schreibt Florian Sturm im Mediummagazin 6/2019. Es ist ein sehr interessanter Bericht, der die sozialen Gebrauchsweisen der Journalisten selbst ebenso zeigt wie ihre Filterblase.

Dokumentarfotografie in der Wikipedia – was ist Dokumentarfotografie?

In der Wikipedia steht zum Begriff Dokumentarfotografie: „Die Dokumentarfotografie ist eine Art des Fotografierens, deren Motivation es ist, ein fotografisches Dokument herzustellen, das für das Festhalten der Realität, als Zeit-Dokument, als Appell oder auch Warnung genutzt werden soll. Diese fotografischen Dokumente stellen dabei jedoch keine objektive, sondern eine subjektive oder ideologische Betrachtung zumeist mit sozialkritischem…

Gibt es eine globale visuelle Kultur?

„Die Mitglieder von Kollektiven wie Activestills hingegen verstehen sich dezidiert als langfristige Agenten des politischen Wandels in einer globalen visuellen Kultur.“ Dieser Satz von Evelyn Runge aus ihrem Aufsatz AGENTEN DES GLOBALEN POLITISCHEN WANDELS. Das Kollektiv Activestills fordert Stereotype des Fotojournalismus heraus führte mich gedanklich zu der Eingangsfrage. Und daraus entstanden diese Gedanken und Notizen…

Die goldene Regel der Streetphotography – Straßenfotografie im Zeitalter von NSA und Google

Ich erlebe heute vielfach einen Umgang miteinander, der immer respektloser, distanzloser und menschenverachtender wird. Dazu gehört auch das Fotografieren von Menschen im Bereich Streetfotografie. Ich finde, dies ist Grund genug, um klare Verhaltensweisen zu definieren, die man einhalten sollte, wenn man nicht mit diesen Entwicklungen einverstanden ist. Denn man kann nicht gegen die totale Überwachung…

Iframe – Missachtung der Urheberrechte durch Suchmaschinen?

Bilderklau auf die feine Art ist meine Meinung zu diesem Thema. Eine Suchmaschine funktionierte so, dass sie gefundene Inhalte anzeigte. Sie zeigte Wörter in Texten und auch Bilder im Kleinformat. Wenn man auf die Suchergebnisse in Textform oder Bildform klickte, dann landete man auf den Webseiten, die dazugehörten. Das war einmal – zumindest bei Fotos.…

Die Tatsache der Überfüllung

Als Jose Ortega y Gasset darüber schrieb, empfand er die Welt schon als ziemlich voll. Und er beschrieb zwei Wesensmerkmale des modernen Massenmenschen: „die ungehemmte Ausdehnung seiner Lebenswünsche und darum seiner Person; und die grundsätzliche Undankbarkeit gegen alles, was sein reibungsloses Dasein ermöglicht hat.“ Heute sehen wir nur noch Masse. Daher kann der Blick auf…

Blockupy, Taksim Gezy Park und mehr

Google und Bing Die Suchfunktion bei google und bei bing ist für Fotos mit dem Wort blockupy sehr ergiebig und hat sehr unterschiedliche Ergebnisse. Wir sehen, wie die Versammlungsfreiheit dort vor Ort gelebt wurde im Jahr 2013 und wie sie eingeschränkt wurde. Eine Einschätzung zu dieser „Prügelparty“ gibt der Fotograf Peter Jülich und eine Zusammenfassung…

Der Journalist als “Marke” oder kostenlos aber nicht umsonst

Das gute Buch von Mcadams und Langer

Eigentlich ist es ganz einfach. Statt eine Zeitung zu kaufen, die gedruckte und bezahlte Werbung hat, macht man einen Blog mit Werbung von Google. Diese Werbung ist bei Google schon bezahlt. Jetzt müssen die Leser/innen nur noch in dem Blog auf die Anzeigen klicken und schon haben alle Geld verdient. Doch was machen die Leser/innen.…