Fuji X100 heute

Alles fing 2010 an. Und 2020 gibt es ein Interview mit den Entwicklern der Fuji X100.

Darin sagen sie, daß sie sich von den legendären Kameras wie der Leica M3 inspirieren liessen. Das ist ihnen ja dann auch gelungen, weil sie das Beste aus zwei Welten vereinigten:

„Was there any particular model or style of camera that you were particularly inspired by?

(M.I.) During the design planning process, around halfway through the project, our engineering team invented the hybrid viewfinder. So we decided that we should go with a rangefinder-style camera, not DSLR-style. Originally the X100 was intended to just have an optical viewfinder.

We looked at most of the legendary film-era cameras for inspiration. The Leica M3, of course, and others, including our own designs. The X100 was a homage to traditional film cameras.“

Das war genau der Grund, warum auch ich der X100 bis heute „verfallen“ bin – klassisches Design, einfach, übersichtlich, klare Grenzen und daher eindeutige Möglichkeiten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.