Fotos zwischen manuell und schnell mal schnell manuell

Es ist eine neue Zeit in der alte Methoden neu genutzt werden.

Für das schnelle Foto, das direkt als Botschaft in der Kommunikation sozialer Netwerke genutzt werden soll, bietet sich das Smartphone an. Es bietet sich auch darüber hinaus an, wenn man damit fotografisch das umsetzen kann, was man will.

Aber es geht auch anders, nämlich mit einem manuellen Objektiv an einer modernen Digitalkamera.

Durch die Kantenhervorhebung des fokussierten Motivs = Focus Peaking wird es möglich, blitzschnell Fotos mit Objektiven und/oder Motiven zu machen, die so automatisch nicht immer erstellt werden könnten.

Und dafür gibt es mittlerweile richtig gute Digitalkameras. Der Sucher ist dabei der Monitor und es wird nicht am Auge sondern mit beiden Augen etwas entfernt geschaut.

Das klappt wunderbar wie hier auf einer Lumix GF7 mit einem 55mm F1.4 Objektiv zu sehen ist, bei der die scharfgestellten Bereiche gelblich hervorgehoben sind.

Wem das nicht reicht, der kann sogar noch mit einer App arbeiten und die Fotos direkt übertragen. Vieles wird so möglich.

So hat das Fotografieren mittlerweile viele neue Funktionen zwischen social media und sozialen Aufgaben und Selbstdarstellung und Dokumentation bekommen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.