Fuji und die X10 – wird Fujifilm zum Hoffnungsträger für echte Innovationen?

Mit der Fuji X10 wird Fujifilm seine Innovationskraft wohl endgültig unter Beweis gestellt haben.

Endlich wieder Innovationen

Während die meisten anderen Kamerahersteller mit eher winzigen Detailveränderungen immer neue Lifestyle-Kameras auf den Markt werfen, wird Fuji offenkundig immer innovativer und kreativer.

Nach der Fuji X100 jetzt die Fuji X10. Wenn sich dies so entwickelt, dann kann Fotografieren wieder richtig Spass machen.

Fuji hat verstanden

Es scheint so wie beim Iphone 4. Auch da verweisen einige darauf, dass man damit nur eingeschränkt telefonieren kann.

Ähnlich beim Fotografieren: Immer mehr Kameras, die man kaum noch richtig halten konnte, ohne Griff und mit Knöpfen oder Buttons, deren haptisch richtige Bedienung zur Glückssache wurde.

Fuji hat verstanden: viele, die eine Kamera kaufen, wollen damit einfach gut fotografieren können unter Berücksichtigung der körperlichen Beschaffenheit des Menschen, also Sucher, gute Haptik, schnelles Speichern und gute Optik. Und dies alles zu akzeptablen und fairen Preisen.

7 auf einen Streich

So wären es sieben gute Gründe auf einen Streich:

  • Gute Schnappschussfähigkeit,
  • schnelles Speichern von RAW,
  • wirklich benutzbarer optischer Sucher,
  • stabile Ausführung,
  • guter Sensor,
  • gute Haptik und
  • faire Preise

So kehrt man nach dem Design zum echten Fotografieren zurück.

Das Video

Auf der IFA sieht man die Fuji X10 schon live:

Hier nun ein aktuelles Promo-Video zur Fuji X10 zum Anschauen:

Ricoh

Bei Ricoh-Kameras gefällt mir, dass ich sie nur mit einer Hand bedienen kann. Dies hat die Fuji X10 leider nicht. Aber ansonsten scheint sie sehr attraktiv – ich hoffe auch für Strassenfotografie.

Nach dem Anschauen der Videos ist meine Begeisterung für diese Kamera noch gewachsen.

Viele werden Sie wahrscheinlich mit der Canon Powershot G11/12 oder der Nikon P7000/7100 vergleichen, so dass sich eine Kaufentscheidung auch am Preis orientieren wird.

Ich wünsche Fuji viel Glück auf diesem Weg.

Samsung

Nun möchte ich abschließend noch kurz einen Aspekt bei Systemkameras anschneiden, weil es in diesem Artikel um die Identifizierung echter Innovationen geht.

Die Firma Samsung hatte schon Anfang 2009 eine offenbar fertige Designstudie einer total schicken MFT-Systemkamera mit eingebautem Sucher. Da waren auch die Knöpfe an der richtigen Stelle.

Die wäre bestimmt auch ein Knaller geworden, wenn das Zusammenspiel der fotografischen Komponenten gestimmt hätte. Zumindest für mich wäre es eine Ergänzung zur X100 gewesen und zu allen anderen bisherigen Systemkameras sowieso.

Wieso diese nicht realisiert wurde, wird wohl ein Rätsel bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.