Wieviel Foto braucht der Mensch?

1. Aktuelle Fotos aus der Weltpresse

Heute gibt es Fotos von dem aus der Haft entlassenen Künstler Ai Weiwei. Wer die Fotos sieht, der wird denken, es kann sich nur um einfache Kompaktkameras handeln, mit denen hier fotografiert worden ist.

2. Die meisten Fotos sind vom Handy

Aber es geht noch weiter. Flickr ist ja die größte Fotosammlung der Welt. Laut eines Webmagazins werden die meisten Fotos mittlerweile mit dem Iphone hochgeladen.

3. Handyfotos werden professionell akzeptiert

Und der Spiegel merkt zudem an, dass der Fotograf Damon Winter dieses Jahr einen Preis für seine Iphone Fotos erhalten hat.

4. Der Maßstab für Reportagefotos muß neu definiert werden

Die Praxis zeigt uns hier den Maßstab für Fotos. Es sind ja alles öffentliche Fotos. Damit wird ein Standard für öffentliches und akzeptiertes fotografisches Niveau gegeben.

5. Das Handy als neue Kamera für Streetphotography?

Aber es geht noch weiter. Wenn Handykameras das neue Werkzeug sind, dann sind sie es auch, die das Maß für unauffälliges und akzeptiertes Fotografieren sind. Und damit wird auch der Bereich der Strassenfotografie neu definiert. Diese Trends dokumentieren sich gerade in Zahlen. Sie werden mittelfristig eine neue Diskussion über Fotografie auslösen.

6. Der neue Trend der digitalen Fotografie: blinde Flecken finden

Digitale Fotos sind mittlerweile überall selbstverständlich. Veränderte Wahrnehmung erfordert mehr Fotos. Sie sind an immer mehr Stellen erforderlich, so dass es letzlich darauf ankommt, die offenkundigen blinden Flecken der digitalen Fotografie zu finden.

Im Gegensatz zu früher wird im politischen Bereich weniger fotografiert. Ich meine damit nicht die Menge sondern die Situationen. Zudem gibt es auch von vielen Plätzen und Situationen der Welt sehr wenig aktuelle Fotos, dafür von anderen Plätzen immer mehr ähnliche Fotos. So ist die Herausforderung geblieben, aktuell, dokumentierend und interessant über viele Dinge zu berichten. Da gibt es auch für engagierte weltenbummelnde Journalisten noch eine Menge zu tun.

7. Woran messe ich was – über das richtige Maß in der Diskussion

Und ich möchte noch etwas aufschreiben. Bei henner.info gibt es einen Vergleich „Auflösung Vollformat gegen 1/2,3 Sensor“. Das möchte ich sehr empfehlen. Da wird dann deutlich, welcher Maßstab für Fotos heute angelegt werden kann und wieviel Foto bzw. Kamera nötig ist.

8. Ungeheure Dynamik

Wenn man darüber nachdenkt, spürt man die Dynamik in der Fotografie. Es wird nicht weniger, sondern es wird mehr Herausforderungen geben und es gibt viel zu fotografieren…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.